Sie haben Fragen?

Damm Bedachungen GmbH
Kreuzstraße 12 a
35075 Gladenbach

 

Telefon: +49 6462 6556

Fax:      +49 6462 2974

E-mail:   info@damm-bedachungen.de

Mitglied der Dachdeckerinnung

Bürozeiten 07:00 - 18:00

Aktuelles

Jetzt mit App für ein Praktikum oder eine Ausbildung bewerben
.

Die 5. Generation unseres Familienbetriebes, Manuel Damm, absolviert seine Gesellenprüfung als Innungssieger und gewinnt den praktischen Leistungswettbewerb des Dachdeckerhandwerks Hessen!

Wir gratulieren dem Landessieger !

 

mehr dazu unter Aktuelles... 

Sanierung eines 30 m langen Lichtbandes für einen gewerblichen Auftraggeber. Einschl. RWA und Belüftungsfunktion.

<< Neues Bild mit Text >>

Neubau Büroerweiterung der Fa. Werth Messtechnik in Gießen.

Attikakonstruktion mit glasierten Biberschwanzziegeln,

Flachdachausbildung mit anschließender Dachbegrünung

Fassadensanierung mit Alu-Wellprofilen

und Metall-Kasetten

Sanierung eines Wohnhauses in Gladenbach nach KFW-Vorgabe

Anbau Treppenhaus an Scheunengebäude in Lohra

Ausführung in Zink-Doppelstehfalztechnik, vorbewittert

Unsere Mitarbeiter wurden im Umgang mit der neuen Velux Fenster-Generation geschult. So können wir Sie noch besser beraten und einen fachgerechten Einbau

sicherstellen.

Neue PV-Anlage (15 KW) fertiggestellt

Mehr unter "Aktuelles"

Das Nelskamp-2Power-System -neu-

Photovoltaik und Solarthermie in einem!

Neue Homepage

Unsere neue Internetpräsenz feiert

4-jähriges Jubiläum

und wir bedanken uns über das rege Interresse.

Damm Bedachungen GmbH
Damm Bedachungen GmbH

Fotovoltaikanlagen zur Stromerzeugung

 

Sonnenkollektoren zur Brauchwassererwärmung

Wirkungsweise einer Fotovoltaik – Anlage


In einer Fotovoltaik -Anlage (auch Solarstromanlage genannt), findet die Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie statt.

 

Eine Fotovoltaik - Anlage besteht aus mehreren Komponenten.
Dem Generator, der die Lichtenergie empfängt und die Lichtenergie in elektrische Energie in Form von Gleichstrom umwandelt, und der Solarzelle. Diese dient als Empfänger und wandelt die Strahlungsenergie, durch Ausnutzung des fotovoltaischen Effekts um. Aufgrund der sehr geringen Spannung einer einzelnen Solarzelle, werden mehrere Zellen zu sogenannten Fotovoltaik - Modulen bzw. Solarmodulen zusammengefasst. Mehrere Module werden für einen Generator benötigt.

Über Kabel wird die elektrische Energie nun dem System zugeführt. Entweder wird sie gespeichert, dann spricht man von einer Inselanlage, oder in das öffentliche Stromnetz eingespeist (sog. Netzgekoppelte Anlage bzw. Hybridanlage)

Um einen hohen Energieertrag zu gewährleisten, werden die einzelnen Komponenten der Fotovoltaik – Anlage entsprechend, der anzuschließenden Verbraucher und der Energiespeicher bzw. den Netzgegebenheiten, aufeinander abgestimmt.

 

 

Wirkungsweise von Solarkollektoren

 

Indach-Solarkollektoren integrieren sich mit ihrer dezenten Optik harmonisch in das Dach und bestechen durch ihre ausgereifte Technik und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Durch die Übereinstimmung im Design und die Auswahl verschiedener Größen lassen sich die Kollektoren ideal mit Wohndachfenstern kombinieren. So sind architektonisch ansprechenden Lösungen auf Ihrem Dach keine Grenzen gesetzt.

Die Dachintegration der Solarkollektoren ist langjährig bewährt, bietet langlebigen Schutz vor Wind und Wetter und gibt Ihnen Sicherheit.

Solide und hochwertige Speichertechnik, auch als Komplettsystem  ergänzt das Solar-System jeweils zur richtigen Lösung: sowohl für die Brauchwassererwärmung als auch für die Heizungsunterstützung. 

 

Staatliche Fördermittel

Das Bundes-Umweltministerium hat die Förderung regenerativer Energien kurzfristig für 2011 weiter ausgebaut. In Bezug auf Solarthermie sind folgende Änderungen/Erhöhungen entschieden.

Basisförderung:

  1. Erhöhung der Basisförderung für die Erstinstallation von Solarwärmeanlagen von bisher 90 €/m² auf nun 120 €/m².
    • Gilt nur für Solarwärmeanlagen für Wassererwärmung mit Heizungsunterstützung
    • Erhöhung ist bis 31.12.2011 befristet (ab 1.1.2012 wieder 90 €/m²)
       
  2. Förderung für die Erweiterung bestehender Anlagen um bis zu 40 m² Bruttokollektorfläche mit 45 €/m².
    • Gilt nur für Solarwärmeanlagen für Wassererwärmung mit Heizungsunterstützung



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Damm Bedachungen GmbH

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt